Kontrolle in Rosenheim

VW deutlich zu tief - doch die Polizei findet noch mehr

Polizei kontrolliert "Autoposer"
+
Tuning-Kontrolle in Rosenheim

Rosenheim - Die Rosenheimer Polizei kontrollierte am Montag (22. Februar) gegen 19 Uhr einen 26-jährigen VW-Fahrer in der Münchener Straße. Wie sich herausstellen sollte: Zurecht.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten im Bereich der Münchener Straße einen 26-jährigen Autofahrer aus Rosenheim. Im Rahmen der Kontrolle konnten an seinem VW technische Veränderungen festgestellt werden, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten.

Das verbaute Gewindefahrwerk war entgegen der Eintragungen in der Zulassungsbescheinigung nach unten geschraubt, die Tuning-Frontspoiler-Lippe war ohne Eintragungen bzw. allgemeine Betriebserlaubnis (ABE), gleiches galt für den angebrachten Heckspoiler.


Auch die angebrachten, sog. Heckstoßstangen-Flaps, entsprachen nicht den Vorgaben des Fahrzeugherstellers. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Kommentare