Zwei Kinder gestorben 

Familie verliert zwei Kinder bei Brand: Große Spendenbereitschaft in Hessen

+
Brand-Drama in Mengerskirchen bei Limburg (Hessen): Zwei Kinder im Alter von zehn und vier Jahren sind in den Flammen ums Leben gekommen. 
  • schließen
  • Nico Scheck
    Nico Scheck
    schließen

Tragödie bei Limburg: Bei einem Brand in Mengerskirchen in Hessen kommen zwei Kinder ums Leben. Ort erreicht Welle der Hilfsbereitschaft. 

  • Wohnhausbrand in Mengerskirchen in der Nähe von Limburg an der Lahn (Hessen) 
  • Zwei Kinder (10 und 4) sterben bei dem Brand
  • Bürgermeister bekundet nach Brand-Tragödie Beileid
  • Hilfsbereitschaft in Mengerskirchen ist groß
  • Spendenkonto für Opfer von Brand eingerichtet
  • Feuerwehr reagiert mit emotionaler Nachricht
  • Notfallseelsorge über den notwendigen seelischen Beistand
  • FFH unterbricht Gewinnspiel und hilft Familie
  • Schon 200.000 Euro Spenden für die Familie gesammelt

Update vom Donnerstag, 05.12.2019, 07.38 Uhr: Die Hilfsbereitschaft nach dem tragischen Wohnhausbrand in Mengerskirchen (Limburg-Weilburg) ist riesig. Wie der Radiosender "Hit Radio FFH" berichtet, sind innerhalb weniger  Tage rund 200.000 Euro Spenden für die Familien zusammengekommen. Den Ort habe eine Welle der Hilfsbereitschaft erreicht, sagt Bürgermeister Thomas Scholz im Gespräch mit dem Privatsender. 

FFH hatte am am vergangenen Freitag (29.11.2019) seine beliebte Aktion "Wünsch Dir was!" unterbrochen und stattdessen 10.000 Euro für die Familie gespendet. Bei dem Brand vor rund zweieinhalb Wochen waren zwei Mädchen im Alter von vier und zehn Jahren ums Leben gekommen. Die Eltern (30 und 27) und ihr fünfjähriger Sohn überlebten den schrecklichen Wohnhausbrand. 

Update vom Freitag, 29.11.2019, 9:28 Uhr: Nach dem Brand eines Wohnhauses in Mengerskirchen (Limburg-Weilburg), bei dem zwei Kinder ums Leben gekommen sind, ist die Hilfsbereitschaft für die betroffene Familie weiterhin riesig. Bereits in den vergangenen Tagen wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Jetzt hat sich auch „Hit Radio FFH“ seine Unterstützung angekündigt. 

Hessen: Brand in Mengerskirchen (Limburg-Weilburg) - FFH spendet 10.000 Euro 

Der Radiosender pausiert laut eigenen Angaben am heutigen Tag seine beliebte Aktion „FFH-Wünsch Dir was!“, bei der Menschen mehrmals täglich die Chance bekommen, einen Wunsch erfüllt zu bekommen. „Wegen der Brand-Tragödie in Mengerskirchen, bei der zwei kleine Mädchen gestorben sind, haben wir uns dazu entschlossen, heute unser Spiel zu pausieren. Stattdessen spenden wir 10.000 Euro für die Familie, die jetzt schnell Unterstützung braucht“, kündigt FFH auf seiner Homepage an

Update vom Donnerstag, 28.11.2019, 19:36 Uhr: Zwei junge Mädchen kommen ums Leben, gestorben am Dienstagmorgen in den Flammen ihres brennenden Zuhauses in Mengerskirchen nicht weit von Limburg. Für die Eltern und den fünfjährigen Bruder geht das Leben weiter. Hilfe in den ersten Stunden leisten die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Notfallseelsorge Limburg-Weilburg. Doch kann es nach einem schrecklichen Erlebnis wie dem Verlust der eigenen Kinder überhaupt so etwas wie Trost geben?

"Man kann niemanden trösten, der so etwas erlebt hat", bestätigt Alois Heun, Stellvertreter der Notfallseelsorge im Kreis Limburg-Weilburg. Zumindest nicht so kurz nach einem Unglück, wenn das Geschehene erst einmal verarbeitet werden muss. Die Notfallseelsorge erklärt den notwendigen seelischen Beistand für die Opfer. Auch um die Feuerwehrleute müsse sich gekümmert werden, die Schreckliches gesehen haben. Sie bargen die Leichen der Kinder, erlebten das Leid der Hinterbliebenen. 

Update vom Donnerstag, 28.11.2019, 16.20 Uhr: Der Feuerwehrverband Limburg-Weilburg hat mit emotionalen Worten auf den Brand in Mengerskirchen reagiert, bei dem zwei Kinder ums Leben gekommen sind. „Leider war es den Einsatzkräften nicht mehr möglich, die beiden Kinder noch rechtzeitig aus dem brennenden Haus zu retten. Dieses schockierende Ereignis und die erschütternden Folgen der Tragödie bedrückt uns alle sehr. Uns fehlen uns die Worte“, schreiben die Brandschützer auf ihrer Homepage. 

Die Feuerwehrleute seien zudem „unendlich traurig“ und in Gedanken bei der betroffenen Familie und wünschen ihr “viel Kraft in diesen schweren Stunden.“

Hessen: Brand in Mengerskirchen (Limburg-Weilburg) - Feuerwehr reagiert emotional 

Update vom Donnerstag, 28.11.2019, 7.59 Uhr: Nach dem Brand in Mengerskirchen in der Nähe von Limburg, bei dem am Dienstag zwei Kinder gestorben sind, ist die Hilfsbereitschaft für die betroffene Familie groß. Das berichtet Bürgermeister Thomas Scholz (CDU). Zwei Mädchen (vier und zehn Jahre) waren bei dem Feuer ums Leben gekommen.

Das Telefon im Rathaus von Mengerskirchen stand gestern kaum still – so viele Angebote von Sachspenden von Bürgern gingen dort ein. Die Bereitschaft zur Hilfe ist riesig. „Wir sind überwältigt von der enormen Hilfsbereitschaft“, teilte die Gemeindeverwaltung mit. Am Abend sollte die weitere Unterstützung koordiniert werden, sagte Scholz. 

Gestern Mittag wurde außerdem ein Hilfe-Spendenkonto für die  Opfer des verheerenden Brandes freigeschaltet. „Um möglichst zielorientiert der Familie weiterhelfen zu können, bitten wir um Verständnis, dass eine Geldspende zweckmäßiger eingesetzt werden kann und wären daher anstelle von Sachspenden für Geldspenden dankbar“, teilte die Verwaltung mit. 

Hessen: Nach Brand-Drama bei Limburg -Familie bei Großeltern untergebracht

Die Frage der Unterbringung sei inzwischen geklärt, sagte der Bürgermeister. Die Eltern und ihr fünfjähriger Sohn sind bei den Großeltern untergebracht. Notfallseelsorge und Feuerwehr leisteten weiterhin Unterstützung und Hilfe. Auch mit der Feuerversicherung wurde Kontakt aufgenommen, um das bei dem Brand weitestgehend zerstörte Haus zügig zu begutachten. Laut Scholz steht aber schon jetzt fest, dass das Gebäude abgerissen werden muss.

Unterdessen geht die Untersuchung der Brandursache weiter. Am Dienstag konnten die Brandsachverständigen das einsturzgefährdete Gebäude nicht betreten, dies sollte erst gestern erfolgen. Bis zur endgültigen Aufklärung der Brandursache könnten aber noch mehrere Wochen vergehen, so Polizeisprecherin Claudia Schäfer-Simrock.

Das bei dem Brand in Mengerskirchen bei Limburg getötete zehnjährige Mädchen war, anders als von dieser Zeitung berichtet, nicht Schülerin der Westerwaldschule, sondern der Franz-Leuninger-Schule in Mengerskirchen. Bürgermeister Scholz war falsch zitiert worden; den Fehler bitten wir zu entschuldigen. 

Hilfe erwünscht: Wer für die vom Brand betroffene Familie spenden will, kann das über ein Spendenkonto mit der  IBAN DE50 5115 1919 0131 4443 33 machen.

Hessen: Brand in Wohnhaus – Zwei Kinder tot – Nachbarin schildert Erlebnisse

Update vom Dienstag, 27.11.2019, 11.36 Uhr: Nach dem verheerenden Brand in einem Wohnhauses in Mengerskirchen (Limburg-Weilburg), bei dem zwei Kinder ums Leben gekommen sind, ist die Ursache des Feuers noch immer unklar. Eine Nachbarin schildert hier die dramatischen Minuten am Morgen. Sie hörte ein  lautes Knallen, Scheiben explodierten, gleißende Flammen schoßen aus den Fenstern. Dann musste sie die ganze Verzweiflung der Eltern miterleben. 

Brand bei Limburg (Hessen): Gemeinde Mengerskirchen sagt zwei Feste ab

Die Gemeindeverwaltung hat mittlerweile den traditionellen Nikolausmarkt am Wochenende abgesagt, auch die für Freitag vorgesehene Feier am „Halle´schen“ Stern entfällt. Am heutigen Nachmittag wird ein Sachverständiger des Landeskriminalamtes am Unglücksort erwartet. Mit dem Ergebnis wird aber erst in den nächsten Tagen gerechnet. Teil der Ermittlungen werde auch sein, ob in dem Haus Rauchmelder vorhanden waren, so ein Sprecher der Polizei

Update vom Dienstag, 26.11.2019, 15.46 Uhr: Nach dem Brand in einem Einfamilienhaus in Mengerskirchen bei Limburg an der Lahn (Hessen) hat sich nun auch Thomas Scholz, der Bürgermeister der Stadt, zu Wort gemeldet. Gegenüber „Bild“ sagte er: „Als erstes sind natürlich unsere Gedanken und unser Beileid bei der Familie, bei den Eltern, Mutter und Vater, und natürlich den Großeltern. Wir sind hier auf einem Dorf, wo man die Menschen persönlich kennt. Auch ich kannte sie. Das ist schon sehr sehr tragisch.“ 

Um 12 Uhr hatten minutenlang die Glocken der nahe am Ort der Brand-Tragödie gelegenen Kirche geläutet. Zwei Kinder kamen bei dem Brand ums Leben.

Brand-Drama bei Limburg (Hessen) - Zwei Kinder sterben 

Update vom Dienstag, 26.11.2019, 13.56 Uhr: Die Polizei Wiesbaden hat es bestätigt: Bei der zweiten geborgenen Leiche handelt es sich um die 4-jährige Tochter. Nach dem Brand in einem Wohnhaus in Mengerskirchen bei Limburg (Hessen) war bereits ihre zehn Jahre alte Schwester ums Leben gekommen. 

Die Eltern und der Sohn wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Dort werden sie auch von einem Seelsorger psychologisch betreut. Details zur Brandursache sind nach wie vor nicht bekannt. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers waren etwa 100 Einsatzkräfte an dem Kampf gegen den Brand beteiligt.

Brand-Drama bei Limburg (Hessen) - Zweite Leiche im Haus gefunden

Update vom Dienstag, 26.11.2019, 12.44 Uhr: Jetzt gibt es traurige Gewissheit: Das vierjährige Mädchen, das nach dem verheerenden Brand in Mengerskirchen bei Limburg an der Lahn (Hessen) vermisst wurde, ist nach Informationen dieser Zeitung nun auch tot aus dem Haus geborgen worden. Rettungskräfte hatten bereits die zehn Jahre alte Schwester des Mädchens leblos in den brennenden Haus in Mengerskirchen im Landkreis Limburg-Weilburg gefunden, das vierjährige Mädchen galt bisher noch als vermisst. 

Die zweite Leiche wurde im ersten Stock mit Hilfe einer Wärmebildkamera am Mittag gefunden. Die Eltern und der fünfjährige Bruder der beiden verstorbenen Schwestern konnten sich noch vor dem Brand retten. Das Haus in Mengerskirchen bei Limburg (Hessen) gilt als einsturzgefährdet.

Brand bei Limburg (Hessen): Kind stirbt, Schwester gilt als vermisst

Erstmeldung vom Dienstag, 26.11.2019, 09.05 Uhr: Mengerskirchen - Drama in Mengerskirchen in der Nähe von Limburg (Hessen)! Am frühen Dienstagmorgen (26.11.2019) wird die Feuerwehr gegen sieben Uhr zu einem Großeinsatz gerufen. Der Grund: Ein Einfamilienhaus steht in Flammen, wie die Polizei Limburg auf Anfrage bestätigt. 

Ein Ehepaar kann sich gerade noch samt ihrem fünfjährigen Sohn aus dem brennenden Haus retten, die beiden Töchter, zehn und vier Jahre alt, werden zunächst jedoch vermisst. 

Brand bei Limburg (Hessen): Feuer in Wohnhaus - Kind stirbt, Schwester wird vermisst

Dann die Gewissheit: Die ältere Schwester wird von den Rettungskräften während den Löscharbeiten aus dem brennenden Haus geborgen, doch der Arzt kann sie nicht mehr retten – sie stirbt trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort. Ihre vierjährige Schwester bleibt verschollen, wie eine Sprecherin der Polizei Limburg (Hessen) bestätigt. 

Die Löscharbeiten der Feuerwehren aus Mengerskirchen, Weilburg und Winkels befinden sich demnach noch in vollem Gange. Wie die Polizei Wiesbaden (Hessen) mitteilte, hatte offenbar der Sohn den Brand bemerkt und seine 30 und 27 Jahre alte Eltern informiert.

Brand-Drama in Mengerskirchen bei Limburg (Hessen): Ein Kind (10) stirbt, die Schwester (4) wird noch vermisst.

Limburg (Hessen): Brand in Wohnhaus - Kind wird vermisst, Gebäude einsturzgefährdet

Wie es zu dem Brand kam, ist noch offen. Das Feuer zerstörte das Haus in der Straße Unterm Bau fast vollständig, genaue Angaben bezüglich des Sachschadens konnte die Beamtin noch nicht machen. Das Haus gilt jedoch als einsturzgefährdet. Daher ist derzeit auch ein gefahrloses Betreten des Gebäudes für die Einsatzkräfte unmöglich. 

Die Brandermittler der Limburger Polizei haben die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen. Zudem sind laut der Polizei Wiesbaden (Hessen) Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes mit der Brandursachenermittlung beauftragt.

Nach dem Brand-Drama in Mengerskirchen bei Limburg haben sich nun die Notfallseelsorger geäußert. Auch sie sind ratlos.*

Brand bei Limburg (Hessen): Häuser brennen ab - Polizei und Feuerwehr ratlos

Nach AfD-Streit und Rücktrittsforderungen soll Feuerwehr-Verbandspräsident Hartmut Ziebs nur noch bis April 2020 im Amt bleiben.

Erst vor wenigen Wochen hatte eine Brandserie in Limburg (Hessen) die Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten. Dabei handelte es sich um Brandstiftung.

Und auch in  Neudenau im Landkreis Heilbronn hat sich ein dramatischer Brand ereignet, wie heidelberg24.de* berichtet. 

Eine Brand-Serie im ganzen Stadtgebiet hielt die Frankfurter Feuerwehr auf Trab. Die Polizei ermittelt.

*heidelberg24.de und fnp.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

(goe)

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT