Polizei im Einsatz

Mann zieht sich im Hauptbahnhof aus - dann wird es gefährlich

+
In Bremen rannte ein Mann ohne Kleidung über die Gleise des Hauptbahnhofs.

In Bremen legte ein hüllenloser Mann kurzzeitig den Schienenverkehr am Hauptbahnhof lahm, als der Bahnhofs-Flitzer über die Gleise rannte.

Bremen - Ein 60 Jahre alter Mann hatte sich am Donnerstag, 8. November, gegen 19.50 Uhr an einem Bahnsteig im Bremer Hauptbahnhof ausgezogen. Wie nordbuzz.de* berichtet,war der "Bahnhofs-Flitzer" anschließend ohne Klamotten über Gleise gelaufen und brachte sich damit in große Gefahr. Aus diesem Grund musste der Zugverkehr auf den Gleisen acht, neun und zehn kurzzeitig eingestellt werden.

Bremen Hauptbahnhof: Bahnhofs-Flitzer legt Schienenverkehr lahm: Betrunkener Mann ist aber harmlos

Der Schienenverkehr wurde kurzfristig beeinträchtigt

Als die alarmierten Bahnmitarbeiter eintrafen, saß der "Flitzer" nach Angaben der Polizei noch immer unbekleidet auf der Bahnsteigkante von Gleis neun. Der alkoholisierte Mann aus Bremen wurde von Bundespolizisten zur Feststellung seiner Personalien mit auf die Wache genommen, bevor er sich - auf Norddeutsch gesagt - "den Mors verkühlt" hätte.  Die Gründe für sein anstößiges Verhalten nannte der 60-Jährige nicht. Er wurde er nach einer Anzeige wegen Belästigung der Allgemeinheit wieder entlassen.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere Nachrichten aus Bremen und der Region

In einem Bunker ist man gut geschützt - dachten sich wohl auch spezielle "Gärtner". Doch der Geruch hat sie jetzt verraten.

Mann in Bremen überfällt Zehnjährigen - er hat nicht mit der Reaktion des Jungen gerechnet.

Polizei weckt Mann in VW Touran - Beamte ahnen da noch nicht, wie er reagieren wird

Schwarzfahrer kann "eigenen" Namen kaum buchstabieren - aber das ist nicht sein einziges Problem

Eine traurige Entdeckung hat die Bundespolizei in einem Schließfach am Bahnhof gemacht:

Ein junger Obdachloser hatte sich ein Koffer-Schließfach als Schlafplatz gesucht.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser