Kurioser Polizeieinsatz

Freiburg: Polizeieinsatz nach skurrilem Dating-Irrtum eines Mannes im Hotel

+
Die vermeintliche Frau war gar keine, wie der Mann dann merkte.

Polizeieinsatz am frühen Sonntag in Freiburg: Ein Mann tickte komplett aus, nachdem er einen Irrtum bei der Partnerwahl entdeckt hatte.

Update vom 29. Oktober: Laut Bild ereignete sich das Ganze im Hotel der Kette Novotel. Dieses wollte den Vorgang auf Anfrage der Zeitung übrigens nicht kommentieren - wahrscheinlich soll die Aufregung erst mal verdaut werden.

Freiburg: Mann glaubt, hübsche Frau ins Hotel genommen zu haben - was ihm dann auffällt, lässt ihn ausrasten

Freiburg - „Betrunkener Mann randaliert in Hotel - Gefühlsausbruch nach Irrtum in der Partnerwahl - Polizei kann Gemüter beruhigen - Schadensregulierung eingeleitet“ - manchmal sind Überschriften von Polizei-Pressemeldungen zu schön, um sie nicht im Wortlaut wiederzugeben. Und so hat die Behörde übertitelt, was sich am frühen Sonntagmorgen (28.10.) gegen 6.55 Uhr in einem Hotel am Rande der Freiburger Innenstadt zugetragen hat.

Die Polizisten wurden zu der Herberge gerufen, nachdem ein betrunkener 41-Jähriger aus der Ortenau dort völlig ausgetickt war. Er habe an eine Wand uriniert, sei nackt durch das Hotel gelaufen und habe eine Angestellte umgeworfen, habe es geheißen. Mehrere Mitarbeiter konnten ihn demnach überwältigen und der Polizei übergeben.

Freiburg: Mann hat Bekanntschaft „in freudiger Erwartung mit auf sein Hotelzimmer genommen“

Die ging natürlich der Ursache für dessen Ausbruch nach - und die gestaltete sich skurril. Der 41-Jährige hatte sich davor ins Freiburger Nachtleben gestürzt, auf der Suche nach einer neuen Partnerin. Tatsächlich ist er fündig geworden - und hatte seine neue Bekanntschaft „in freudiger Erwartung mit auf sein Hotelzimmer genommen“ - so die Polizei wörtlich.

Als die Bekanntschaft alle Hüllen fallen ließ, bemerkte der 41-Jährige seinen Irrtum: Es handelt sich gar nicht um einen weiblichen „Aufriss“. Sondern um einen männlichen. Das Kopfkino zu dieser Szene bleibt jedem selbst überlassen.

Nach dieser Enthüllung geriet der Mann dann völlig außer sich und randalierte wie oben angegeben durchs Hotel. Nachdem die Polizei angerückt war und das Gespräch mit ihm gesucht hatte, beruhigte er sich und gab seine Personalien für eine Schadensregulierung mit dem Hotel an. Was aus der vermeintlichen Frau wurde, die gar keine Frau ist, hat die Polizei nicht überliefert.

Weit mehr Stadtgespräch in Freiburg ist derzeit die furchtbare mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau.

Auch spannend: Mann bucht Privattanz im Strip-Club - Für Tänzerin wird die Nummer zum Horrortrip

lin

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser