Tier brutal verstümmelt

Grausame Tat: Katze geköpft und Schwanz abgeschnitten - Täter auf der Flucht

+
Die Katze - hier ein Symbolbild eines Tier aus dem Tierheim Northeim - war grau-ockerfarben getigert. Wer das Tier verstümmelt hat, ist noch ein Rätsel. Die Polizei ermittelt.

Eine grausame Tat beschäftigt die Polizei im Werra-Meißner-Kreis: Dort wurde eine verstümmelte Katze ohne Kopf und ohne Schwanz gefunden.

Hessisch Lichtenau. Die Polizei sucht im hessischen Werra-Meißner-Kreis nach einem grausamen Tierquäler: In Hessisch Lichtenau war am Mittwoch der verstümmelte Körper einer toten Katze gefunden worden. Besonders makaber: Das Tier war nicht nur geköpft, ihm fehlte zudem der Schwanz.

Verstümmelte Katze auf Parkplatz entdeckt

Die grau-ockerfarben-getigerte Katze wurde in der Gozmarstraße auf einer Parkfläche entdeckt. Das meldet die Polizei, wie HNA.de* berichtet. Nun wird gegen Unbekannt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Das droht dem Täter, den die Polizei jetzt jagt: Die Misshandlung einer Katze - ohne das Tier zu töten - kann mit einem Bußgeld von bis zu 25.000 Euro bestraft werden. Wer eine Katze tötet, dem drohen laut § 17 des Tierschutzgesetzes eine Geldstrafe, ein Tierhalteverbot oder eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren.

Da auch der Eigentümer der Katze bislang nicht festgestellt werden konnte, bittet die Polizei bittet deshalb um jede Art von Hinweisen unter der Telefonnummer: 05602/93930

Entsetzen über Tierquäler

Erst im September hatte eine tödliche Säure-Attacke auf eine Katze für Entsetzen in Hessen gesorgt, meldet HNA.de*. Im Neckar-Odenwald-Kreis steckte ein Tierquäler sechs Katzenbabys in eine Plastiktüte und ließ sie zum Sterben zurück.

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser