Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Trotz Rettungsversuch: Gefangenes Reh stirbt in Marktl

Marktl - Am Mittwochnachmittag wurde im Marktler Wald ein gefangenes Reh gefunden. Es war in der Umzäunung eines Mobilfunkmastes gefangen:

Am 31. Oktober, gegen 16.45 Uhr, bemerkte ein Diensthundeführer der Polizei ein gefangenes Reh in der Umzäunung eines Mobilfunkmastes im Marktler Wald. Der Polizeibeamte zwickte den Zaun auf, um das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien. Kurz bevor es die Umzäunung verlassen konnte, brach das Reh jedoch mit Herzversagen zusammen. Wiederbelebungsversuche mittels Herzmassage verliefen jedoch leider ergebnislos.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser