Verkehrsunfall - Erkrankung unfallursächlich

Mann (65) verliert die Kontrolle über sein Auto - Sachschaden liegt bei etwa 12.000 Euro

Burgkirchen an der Alz - Ein 65-Jähriger verlor am Donnerstag (30. Juli) aufgrund einer Erkrankung die Kontrolle über seinen Wagen und durchbrach dabei Warnbanken einer Baustelle.

Die Meldung im Wortlaut:


Am Donnerstag, 30. Juli, gegen 13. Uhr, befuhr ein 65-Jähriger aus Burghausen mit seinem Audi die B20 von Burgkirchen in Richtung Burghausen. Diese ist für mehrere Wochen zwischen der Abzweigung nach Pirach und dem Kreisverkehr in Burghausen aufgrund von Belagsarbeiten gesperrt. Kurz vor der Absperrung verlor der 65-Jährige aufgrund einer Erkrankung die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach die Warnbaken und fuhr auf dem abgeschliffenen Asphalt im Baustellenbereich weiter.

Nach etwa 1.000 Meter durchfuhr er erneut eine Reihe von Warnbaken und kam an einer dort befindlichen hohen Fräskante im Asphalt zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. Glücklicherweise verletzte sich der Mann bei dem Unfall nur leicht und wurde mit dem Rettungswagen in eine Kreisklinik verbracht.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burgkirchen an der Alz.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare