Nach Nikolausumzug in der Schweiz

15-Jähriger attackiert Krampus (17) mit Klappmesser - Klinik

+
Ein "Schmutzli" (Knecht Ruprecht) wurde nach einem Nikolausumzug in der Schweiz mit einem Messer verletzt. 
  • schließen

Luzern - Zu dramatischen Szenen kam es am Samstagabend bei einem Nikolausumzug in der Schweiz. Ein Teenager griff einen Krampus mit einem Klappmesser an. Der 15-jähriger wurde vorläufig festgenommen:

Am Samstagabend, 30. November, fand in Rickenbach der Chlauseinzug (Nikolausumzug) statt. Nach dem Umzug kam es dann zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen. 

Angriff kam aus heiterem Himmel

Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung wurde einem 17-jährigen Schweizer, welcher als "Schmutzli" unterwegs war, eine Schnittverletzung am Rücken zugefügt, wie die Luzerner Polizei am Sonntag mitteilte. "Schmutzli" ist die schweizerische Bezeichnung für Krampus oder Knecht Ruprecht

Der verletzte 17-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht und konnte dieses nach einer ambulanten Behandlung auch bald wieder verlassen. "Ich will keine große Geschichte daraus machen und alles am liebsten möglichst schnell vergessen", so das Opfer gegenüber 20min.ch. Warum der zwei Jahre jüngere Jugendliche auf ihn losgegangen sei, wisse er nicht. Der Angriff sei aus heiterem Himmel gekommen: "Ich habe ihn auch nicht provoziert." 

15-Jähriger gesteht die Tat

Der mutmaßliche Täter, ein 15-jähriger Jugendlicher aus Albanien, wurde noch vor Ort festgenommen. Auch die Tatwaffe, ein aufklappbares Taschenmesser, konnte sichergestellt werden. Der Jugendliche gab die Tat zu und wurde nach erfolgter Einvernahme am Sonntag wieder entlassen. 

Am Montagmorgen sagte der Vater des Täters gegenüber blick.ch: "Es tut mir sehr leid, was passiert ist." Sein Sohn spreche nun mit einem Psychologen und könne noch nicht mit den Medien reden. Nacht der Messerattacke reagierte auch die Schule des 15-Jährigen. Laut Medienberichten wurde er für den Moment vom Unterricht suspendiert

jg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT